Erstes Stiftungsgeschäft abgeschlossen


Kraftvolle Unterstützung für die Nachbarschaft:
GDF SUEZ legt eine Basis für die Bürgerstiftung Blumenthal
 

Das zu GDF SUEZ gehörende Kraftwerk Farge startet eine Partnerschaft mit der neu zu gründenden Bürgerstiftung Blumenthal. Mit 25.000 Euro jährlich wird das Energieunternehmen den Förderverein der Bürgerstiftung Blumenthal in den nächsten beiden Jahren unterstützen.

Im Zentrum der Förderung durch GDF SUEZ steht die Förderung sozialer, kultureller und bildungspolitischer Projekte im Stadtteil Blumenthal. Auf Initiative des Ortsamtsleiters Blumenthal, Peter Nowack, wurde im August 2010 der Förderverein Bürgerstiftung Blumenthal gegründet. „Unser Ziel ist es, im Stadtteil Blumenthal soziale, kulturelle und bildungspolitisch wertvolle Initiativen zu entwickeln und zu fördern und Vereine im Stadtteil mit entsprechenden Projekten zu unterstützen“, erklärte Nowack. „Dabei übernimmt die Bürgerstiftung keine kommunalen Pflichtaufgaben“, betonte Nowack. „Eher möchten wir allen Bürgern die Möglichkeit geben, sich an der Ausgestaltung des Lebens und der Kultur im Stadtteil zu beteiligen – sei es durch einen finanziellen Beitrag oder ehrenamtliche Arbeit.“

Dr. Karl-Peter Thelen, Mitglied der Geschäftsleitung der GDF SUEZ Energie Deutschland legte dar, wie das Unternehmens über die wirtschaftliche Tätigkeit hinaus auch vor Ort gesellschaftliche Verantwortung wahrnimmt: „Wir betreiben hier ein Kraftwerk. Unsere Mitarbeiter leben und arbeiten hier. Als Unternehmen ist es uns wichtig, auch als Teil der örtlichen Gemeinschaft wahrgenommen zu werden.“

Für Jürgen Volkens, Leiter des Kraftwerks Farge, ist die Förderung sozialer Projekte ein wichtiger Bestandteil einer guten Nachbarschaft: „Wir denken, dass das Geld noch besser bei den Bürgern ankommen könnte, wenn nicht wir entscheiden, wie es verteilt wird, sondern die Bürger der Region selbst. Deshalb gefällt uns die Idee, dass mit einer Bürgerstiftung der Gemeinschaftssinn stärker in das Bewusstsein rückt und jeder aufgerufen ist, sich zu engagieren. Nur gemeinsam ist man stark – ein Motto, das wir täglich im Kraftwerk leben.“